Virtual Reality: Abtauchen in digitale Welten

14. November 2016

Neuigkeiten > Blog


Virtual Reality

Der älteren Generation kommt die Bezeichnung ‚Virtual Reality‘ bekannt vor: Bereits Mitte der 90er Jahre rückte der Begriff in die Öffentlichkeit und kursierte durch die Massenmedien. Dann war irgendwann Schluss – die Virtual Reality-Welle war im Sand verlaufen. Nun, rund 20 Jahre später, sieht es so aus, als bliebe uns die Technik auch in Zukunft erhalten. Was noch in den 90er Jahren eine Phantasie von Nerds und Technikfreaks war, ist jetzt greifbare Realität – virtuelle Realität eben.

Zukunftstechnik: Was genau ist Virtual Reality?

Mit der ersten VR-Brille hat der Hersteller Oculus einen wahren Hype um Virtual Reality ausgelöst. Mittlerweile haben diverse andere Virtual Reality-Hersteller nachgezogen und enorme Summen in die Forschung für Brillen, Controller, Software und Spiele intensiviert. Doch was genau ist Virtual Reality eigentlich?

Virtual Reality (VR) ist eine Technologie, die es Nutzern erlaubt, in eine dreidimensionale, vom Computer generierte Welt einzutauchen. Diese kann sowohl ein realer Ort als auch eine in der Realität unmögliche Fantasiewelt sein. Voraussetzung dafür sind in der Regel ein Rechner, ein Helm mit Spezialbrille und eine spezielle Eingabeeinheit.

Mittendrin statt nur dabei

Entscheidend bei der VR-Technik ist: Anders als zum Beispiel beim 3D-Kino füllt der Blick durch eine VR-Brille das gesamte Sichtfeld aus: Dadurch wird die reale Umgebung komplett ausgeblendet; der Nutzer sieht nur noch die virtuelle Welt. Ein wichtiges Element dabei ist das sogenannte ‚Head-Tracking‘: Es wird durch Sensoren in den VR-Datenhelmen ermöglicht, die die Kopfbewegungen in 3D-Steuerbefehle umsetzen, damit die Darstellung der Bewegung kontinuierlich folgen kann. Ist die Verzögerung zwischen der echten Kopfbewegung und der Bewegung im VR-Bild gering genug, stellt sich die sogenannte ‚Presence‘ ein – das Gehirn ist tatsächlich davon überzeugt, an einem anderen Ort zu sein.

Segen oder Fluch: Was bringt Virtual Reality?

Viele Menschen denken beim Stichwort Virtual Reality zuerst an Spiele. Tatsächlich ist die Game-Industrie unumstritten der Motor für die neuen Geräte. Schließlich macht es einen großen Unterschied, ob man ein Spiel am Computerbildschirm oder Fernseher spielt, oder mit allen Sinnen ganz in das Geschehen eintauchen kann.

Trotzdem gibt es noch viele weitere Einsatzgebiete für VR: Beispielsweise wird die Technik verstärkt im Marketing und Vertrieb eingesetzt, wie etwa in der Auto- oder Reisebranche. Der Grund dafür: Die virtuelle Realität ist deutlich günstiger und auch flexibler als die tatsächliche Realität. Große Autohersteller wie Audi nutzen VR, um ihre Fahrzeuge so detailgetreu wie möglich in der virtuellen Welt nachzubauen und ihren Kunden so vorab einen ersten Eindruck von ihrem Wunschmodell zu geben. Reiseanbieter können ihre Kunden durch VR vor Reiseantritt auf eine Tour durch das Hotel oder das Kreuzfahrtschiff mitnehmen. Auch für therapeutische Zwecke ist Virtual Reality in der Diskussion, beispielsweise um Höhenangst oder Phobien zu behandeln.

Trotz der Vorteile, die Virtual Reality für uns bereithält, ist ihre Nutzung nicht ganz ohne Risiko: Ein häufiges Phänomen, das bei der Anwendung von VR-Brillen auftritt, ist beispielsweise die Motion Sickness, auch als Seekrankheit bekannt. Sie entsteht durch Stresshormone, die der Körper ausschüttet, wenn das visuelle Erleben nicht mit den restlichen Wahrnehmungen übereinstimmt. Je nach Anfälligkeit des jeweiligen Anwenders kann sie Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen oder sogar Lethargie auslösen.

Zudem ist davon auszugehen, dass das Sucht- und Abhängigkeitspotenzial, das herkömmliche Computerspiele bieten, durch Virtual Reality erhöht wird. Denn: Wer schon immer Spaß daran hatte, in ferne Welten zu entschlüpfen und sich seine eigene Realität zu erschaffen, der wird bei Virtual Reality in Zukunft viel Disziplin benötigen.

Fest steht: Die neue Virtual Reality-Technologie ist dabei, unsere Welt zu verändern. Wer sie nutzen möchte, ist aufgrund ihres Datenhungers auf schnelles Internet angewiesen. Mit RWE Highspeed gehen Sie sicher, dass Ihre Internetverbindung garantiert den Anforderungen der heutigen Zeit gewachsen ist.